Berichte

Kürbisabend

lf-bokhorst
lf-bokhorst

Am 18. Oktober drehte sich alles um den Kürbis. Zunächst war ein leckeres Buffet angerichtet. Es gab Kürbissuppe und -brot. Dazu gab es verschiedene Aufläufe, Ratatouille, Kuchen, Torten, sogar Tiramisu, alles mit Kürbis zubereitet und es war alles sehr lecker. Danach wusste Herr Markmann aus Schönböken allerhand wissenswertes über den Kürbis zu berichten: der Kürbis wird schon seit über 5000 Jahren kultiviert. Er stammt ursprünglich aus Amerika. Es gibt über 800 verschiedene Sorten. Herr Markmann hatte eine kleine Auswahl an verschiedenen Sorten dabei. Einige von ihnen zerteilte er mit einem großen Messer, damir wir das Innenleben sehen konnten. Als krönender Abschluss wurden dies Kürbisse dann verlost.

Die Ganztagesradtour viel wegen schlechtem Wetter aus

Radtour in die nähere Umgebung

Am 28. Juni trafen wir uns am GZ Neuenrade und starteten die Radtour in die nähere Umgebung. Es ging durch Wiesen und Wälder südlich der B 430 durch die Klingenberge nach Husberg. Unser Ziel war „Elfriede“, die Husberger Mühle. Dort warteten schon einige LandFrauen, die nicht mit dem Rad sondern mit dem Auto da waren, auf uns. Herr Vossmann, der Besitzer der Mühle erzählte uns, dass die Mühle erst 1980 nach Huberg kam und seitdem das Wahrzeichen von Husberg ist. In der Mühle dann erklärte er uns, wie die Mühle funtioniert und das sie immer noch Funktionstüchtig ist. Mitlerweile hatte es zu regnen angefangen, so dass wir die Rücktour in strömendem Regen antraten. Im GZ Neuenrade gab es dann noch ein leckeres Essen.

Städteflair Leipzig

Tagesfahrt nach Wismar

Tagesfahrt am 01. Juni 2017

Wie geplant und bestellt herschte am Reisetag allerbestes Wetter mit Sonnenschein. Nachdem alle Teilnehmer eingesammelt waren ging die Fahrt in einem modernen Reisebus Richtung Wismar.

Nach dem Empfang durch die beiden Stadtführer wurden wir erst einmal mit den nötigen Informationen über die Stadt und die Region Wismar versorgt. Dann ging es in zwei Gruppen auf zum Stadtrundgang zu allen Sehenswürdigkeiten wie Marktplatz mit Rathaus, der Wismarer Wasserkunst und dem Bürgerhaus „Alter Schwede“. Auch einige Kirchen und auch Kirchenruinen wurden uns gezeigt und erklärt. Hierbei wurden uns auch viele Informationen über die Geschichte Wismars näher gebracht.

Nach der Mittagspause gingen wir noch einmal auf eigene Faust auf Entdeckungstour. Durch den einen oder anderen Einkauf wurde die Wismarer Geschäftswelt nachhaltig unterstützt.

Um 14:00 Uhr trafen wir uns alle wieder am Bus. Durch die schöne Landschaft des „Klützer Winkels“ ging es zum Kaffetrinken nach Boltenhagen, einem alten Seebad. In der „Villa Seebach“ waren wir zum Kaffee angemeldet. Die Erdbeertorte wurde recht großzügig geschnitten so dass am Ende nicht alle etwas abbekamen. Als Ersatz gab es Pfirsichkuchen, das war aber wirklich nur Ersatz.

Auf der Rückfahrt nach Bokhorst konnten wir durch eine wunderschöne Allee laufen und einen Blick auf das Schloß Bothner werfen, das vom Land renoviert wurde und als Museum und für Veranstaltungen genutzt wird Nach Ankunft erholte sich noch eine kleine Gruppe im „Kirschenholz“ von den Anstrengungen des erlebnisreichen Tages, immerhin zeigte der Schrittzähler stolze 11330 Schritte an.

 

Trommeln

lf-bokhorst
lf-bokhorst

Katze, Löwe, Hase Hund oder auch die Lokomotive, an Hand von Kindersprüchen und Reimen ließen sich Takt und Rythmus gut merken. Am 22. April probierten wir unter Anleitung von Steffi Willuweit das Trommeln mit afrikanischen Trommeln, den Djembes.

Faszientraining

Freitag, 17. März, um 15.30 Uhr in der Sportscheune Perdöl

Zahlreiche neue wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass das Bindegewebe (Faszien) eine viel größere Bedeutung für Beweglichkeit, Schmerz und Wohlbefinden hat, als früher angenommen. Daraus ist das Faszientraining entstanden. Ulli Happ führte uns in die Thematik ein. Durch ihre lustige, mitreißende Art konnte sie alle für das Thema begeistern. Die beste Pflege für die Faszien ist die Bewegung. Die passenden Übungen in Form von federnden Bewegungen, Dehnungen und Selbstmassage mit der Blackroll probierten wir anschließend unter ihrer Anleitung aus.

Jahreshauptversammlung 2017

65 Jahre LandFrauenVerein Bokhorst und Umgebung – solang gibt es diesen Verein schon. Auf der Jahreshauptversammlung am 4. März wurde dieses Jubiläum gewürdigt. Im offiziellen 1. Teil der Veranstaltung wurden Ingrid Reese für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt sowie Dörte Blom für 40 Jahre. Als neue Beisitzerin wurde Gesche Storm (in Abwesenheit) ernannt. Sie kommt für Angelika Fuhlendorf, die nach insgesammt 8 Jahren Beisitzerin dem Vorstand nicht mehr zur Verfügung steht. Nach einem gemeisamen Frühstück folgte der Punkt Verschiedenes, dieses Jahr mal etwas anders. Der Vorstand trug ein von Frauke Schwarz ... weiterlesen

Telemedizin

lf-bokhorst
lf-bokhorst

Montag, 13. Februar, um 19.00 Uhr in Schlüters Gasthof, zusammen mit dem LFV Wankendorf

Die demographische Entwicklung wird sich im ländlichen Raum in den kommenden Jahren immer mehr auswirken: Die Einwohnerzahl sinkt und der Altersdurchschnitt erhöht sich weiter. Gleichzeitig nimmt das Netz der niedergelassenen Ärzte weiter ab und die medizinische Versorgung verschlechtert sich. Dr Leffmann von der Ärztekammer Schleswig-Holstein zeigte viele Möglichkeiten auf, wie man mit Smart-Phon oder Laptop heute schon viele Messwerte, wie z.B. den Blutzuckerwert an den Arzt übermitteln kann und per Skype mit dem Arzt kommunizieren kann, so dass man nicht für jede Kontrolluntersucheung lange Anfahrtswege zum Arzt in Kauf nehmen muss.

Lichtbilderquiz

Donnerstag, 26. Januar um 19.30 Uhr im Kirschenholz

Wer kennt Schleswig-Holstein? Herr Albers zeigte uns Bilder aus Schleswig-Holstein, die aus ungewöhnlichen Perspektiven aufgenommen wurden, Details bekannter Gebäude, Landschaftsaufnahmen, Planzen und vieles mehr und wir durften mitraten. Dazu bekamen wir viele Hinweise und interessante Anekdoten über Schleswig-Holstein zu hören. Es war ein kurzweiliger Abend, an dem viel gelacht und gestaunt wurde